Die Geigenbauerin

Schon früh steht für Antonia Meyer fest: Sie will Geigen bauen. Erst später findet sie heraus, dass es in ihrer Familie bis ins 16. Jahrhundert hinein Geigenbauer gab. Zufall? Oder liegt da doch etwas in den Genen? Wie dem auch sei: Antonia liebt es, bis zu 600 Stunden an ein und demselben Instrument zu arbeiten und sich dabei in jeden einzelnen Handgriff zu vertiefen

Text: Jendrik Hillebrecht | Regie: Milan Skrobanek | Kamera: Ulf Miers

Nur wenn um mich herum Ruhe herrscht, komme ich in den kreativen Prozess rein»

Antonia Meyer

Jetzt kommentieren

Jetzt kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Dieser Name steht später über Deinem Kommentar. Du kannst auch ein Pseudonym wählen.

* Pflichtfelder bitte ausfüllen