Liebeserklärung an das Ausprobieren

Michael Pietsch liebt das Ausprobieren. So denkt man nicht zu lange über ein Projekt nach, um dann gar nicht erst anzufangen. Lieber baut er ein kleines Modell, testet es und hat direkt Antworten. Besser machen statt grübeln. So war das auch bei seinem Holz-Katamaran

Text: Jendrik Hillebrecht | Regie: Jendrik Hillebrecht | Kamera: Eike Marquardt

Wenn Du zu lange überlegst, wie etwas theoretisch funktionieren könnte, hält Dich das nur davon ab, die Sache durchzuziehen"

Michael Pietsch

Wie Michael seinen Katamaran geplant und gebaut hat und was es für Herausforderungen dabei gab, erzählt er hier in der MACHER-Story „Der zerlegbare Katamaran“.

 

Jetzt kommentieren

Jetzt kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Dieser Name steht später über Deinem Kommentar. Du kannst auch ein Pseudonym wählen.

* Pflichtfelder bitte ausfüllen